21.09.2017
Der Heimatbund Hermansburg ist die Dachorganisation für seine Sparten.
Dies sind der Heimatkundliche Arbeitskreis, die Vergneugten Harmsberger und der Förderkreis Heimatmuseum.

 

Wir sind „De Vergneugten Harmsberger" aus Hermannsburg

 

gruppenbild

 

 

 

 


 

 

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, befindet ihr euch auf den Seiten der Vergneugten Harmsberger.


Wir sind aus der „Harmsbörger Speeldeel" hervorgegangen. Unsere Gründungsversammlung fand am 11.01.1984 statt. Es wurde beschlossen unter der Leitung von Hans-Hermann Ahrens eine eigene Gemeinschaft mit dem Namen "Heidkruut un Machandel" zu gründen. Hiermit sollten sich das regionstypische Heidekraut und der Wacholder im Namen wiederfinden. Der Name wurde jedoch bereits drei Wochen später, nämlich am 30.01.1984,  in "Danz- und Speelkring 'De Vergneugten Harmsberger'" geändert.
Von den damaligen Gründungsmitgliedern sind bis heute immer noch Rita und Heinrich Buhr aktiv dabei.


Seit 1998 ist Manfred Mübus unser erster Vorsitzender. Die Erwachsenengruppe besteht momentan aus 23 Aktiven und 13 passiven Mitgliedern. Unser Übungsleiter ist Jürgen Zellmer.

Seit 2012 treffen wir uns regelmäßig mit der Wohlder Volkstanzgruppe zu gemeinsamen Übungsabenden. Immer abwechselnd treffen wir uns bei den Wohldern im Übungsraum oder im Gasthaus Drei Linden, wo wir jeden Mittwoch tanzen. Es ist immer ein lustiges Zusammentreffen, bei denen wir uns gegenseitig Tänze beibringen, die die jeweils andere Gruppe noch nicht kennt.


Im Jahr 1986 kam dann unsere Kindergruppe dazu.
Die Idee hierfür entstand zu einem Trachtenfest. Mit einigen Kindern von Vereinsmitgliedern wurden Tänze eingeübt, die bei diesem Fest erstmalig vorgeführt wurden. Das kam so gut an, dass man damit weitermachen wollte.
Somit war die Kindergruppe der Vergneugten Harmsberger geboren. Tanzleiterinnen der ersten Stunde waren Cornelia Lange und Rita Buhr.
Auch Kinder von Nicht-Vereinsmitgliedern wurden in die Kindergruppe aufgenommen. Später stellte sich das Problem, dass aus den Kindern Jugendliche geworden sind, aber immer noch neue Kinder dazu kamen. Man teilte die Gruppe in eine Kindergruppe und eine Jugenndgruppe. Momentan tanzen 21 Kinder in der in der Kindergruppe. Ab vier Jahren kann man hier mitmachen. Sobald die Kinder in die dritte Klasse wechseln, wechseln sie bei uns in die Jugendgruppe. Hier sind momentan 14 Jugendliche fleißig am üben. Im Alter von 16 Jahren, können die Jugendlichen in die Erwachsenengruppe wechseln, um die "Alten" zu unterstützen und ein bisschen auf Trapp zu bringen.
Auch heute haben wir immer noch eine Kinder- und Jugendgruppe. Geleitet werden die Gruppen von Elke Paetsch. Unterstützung erhält sie im Moment von unserem Vorsitzenden Manfred Mübus und hin und wieder auch von Nina Flügge.


 

 


 

Aber was ist Volkstanz überhaupt?


Man darf Volkstanz auf keinen Fall mit Volksmusik verwechseln oder gleichsetzen. Wir tanzen weder zu Udo Jürgens oder Helene Fischer noch zu den Kastelruther Spatzen!


Wir führen alte Tänze auf, die man zur damaligen Zeit nach der harten Feldarbeit mit anderen auf der Diele getanzt hat. Wenn man so will, die damalige Form der Disko. Man kam mit Freunden zusammen und hat in geselliger Runde getanzt.

 

 

 tanzen

 

 
Für viele mag sich das jetzt erst mal langweilig anhören, aber wenn man erst mal dabei ist, wird man mit Sicherheit feststellen, dass das Tanzen in unserer kleinen Gruppen sehr, sehr viel Spaß macht.

Neben zahlreichen Auftritten, die wir das Jahr über haben, besuchen wir befreundete Gruppen im In- und Ausland und veranstalten alle drei Jahre im August ein Internationales Trachtenfest im Örtzepark in Hermannsburg.


Das nächste Trachtenfest findet schon in diesem Jahr in der Zeit vom 15.08. – 17.08. statt. Wie der aktuelle Stand ist, findet ihr hier.


Zum Trachtenfest laden wir sowohl inländische als auch ausländische Gruppen zu uns ein. So waren z. B. in den letzten Jahren Gruppen aus Schweden, Schottland, Brasilien, Münsingen in Bayern, dem Harz und dem fränkischen Stettfeld bei unserem Fest dabei.
Die Zeit um das Trachtenfest ist für uns alle immer sehr anstrengend. Sowohl wir, als auch viele, viele andere Helfer, haben um das Fest herum alle Hände voll zu tun, damit alles reibungslos abläuft. Aber wenn alles gut läuft und wir am Sonntagabend das Fest mit Party auf dem Zelt entspannt ausklingen lassen können, ist das immer eine schöne Entschädigung für all die Strapazen.


Ein weiteres Highlight sind bei uns die vielen Fahrten die wir unternehmen. Wir besuchen regelmäßig befreundete Gruppen in ganz Deutschland, wenn dort irgendwelche Feste anstehen. Unsere letzte Fahrt ging nach Stettfeld zum Bärenfest. Auch beim Tag der Niedersachsen sind wir regelmäßig vertreten.

 

 

baenderbaum Bärentage in Stettfeld

 

 

Außerdem sind auch immer wieder Fahrten ins europäische Ausland dabei. Unter anderem waren wir dadurch bereits in Frankreich, Norwegen, Polen, Portugal, der Schweiz, etc.

 

 

mituns 
 Trachtentanzgruppe Menzingen und wir in der Schweiz

 


Auch unsere Kinder und Jugendlichen sind bei solchen Fahrten oft dabei und haben ihren Spaß.
Durch diese Fahrten sind viele Freundschaften entstanden, die von uns regelmäßig gepflegt werden.


Wie man sieht, wird es nie langweilig bei uns und mit uns.
Also, wenn euch das gefällt, was ihr bis jetzt so gelesen habt, dann kommt vorbei und macht einfach mit. Wir freuen uns über jeden, der Spaß am Tanzen hat.

Schaut doch einfach mal bei einem der Übungstermine vorbei. Wer wann und wo tanzt, findet ihr hier. Um sicher zu gehen, dass an dem Tag auch wirklich getanzt wird, setzt euch doch kurz mit einem unserer Vorstandsmitglieder oder einem der Übungsleiter in Verbindung, damit ihr nicht vor verschlossener Tür steht.