16.05.2021
Der Heimatbund Hermansburg ist die Dachorganisation für seine Sparten.
Dies sind der Heimatkundliche Arbeitskreis, die Vergneugten Harmsberger und der Förderkreis Heimatmuseum.

 

 

Derzeit fallen alle auf diesen Seiten genannten Veranstaltungen, Aktivitäten und Fahrten aus.
Auch die Übungsnachmittage der Kinder- und Jugendgruppe der Vergneugten Harmsberger
finden bis auf Weiteres nicht statt.

 

Heimatbund

 immenkorf2018 k  

Irgendwie ist es doch tröstlich, dass es in diesen turbulenten und wenig erfreulichen Zeiten noch Dinge gibt, auf die Verlass ist.

Gemeint ist hier das Erscheinen des jährlichen Immenkorfs, der Jahresschrift des Heimatbundes Hermannsburg.

 

Wie immer haben die Autoren des Büchleins unter der Federführung von Gerhard Lange "Geschichten und Geschichtliches aus Hermannsburg

und der Lüneburger Heide" zusammengetragen.

 

In diesem Jahr werden nicht nur bereits begonnene Serien wie die Aufzeichnungen von Opa Kruse oder der Bericht einer Flucht aus Ostpreußen fortgesetzt.

Weitere Artikel widmen sich Persönlichkeiten aus Hermannsburg und Umgebung, der Frage, ob es jemals einem Niedersachsen gelungen ist Papst zu werden oder der Frage, wie sich die Heide im Laufe der Zeit verändert hat. 
Ergänzt wird dies und viel andere Beiträge natürlich auch wieder durch amüsante und interessante Geschichten aus Hermannsburg.

 

 Das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

 

 

Erhältlich ist der Immenkorf zu einem Preis ab 6 Euro an folgenden Verkaufsstellen:

 

 

• Maly’s Eck, Celler Straße 17, 29320 Hermannsburg zum Preis von 6 €

 

• Buchhandlung im Ludwig-Harms-Haus, Harmsstraße 2, 29320 Hermannsburg zum Preis von 7,20 €

 

• Gänseblümchen – Bücher & Geschenke, Alte Dorfstraße 6, 29328 Müden (Örtze) zum Preis von 6 €

 

goldfade

 

 

 

 immenkorf2018 k  

Ab sofort ist der Immenkorf - die Jahresschrift des Heimatbundes Hermannsburg – in der Ausgabe 2019 erhältlich. Unter dem Motto „Geschichten und Geschichtliches aus Hermannsburg und der Lüneburger Heide“ sind wieder eine Vielzahl von Artikeln enthalten, die sich mit heimatkundlichen Themen rund um unsere Region beschäftigen.

 

 

So findet die vor zwei Ausgaben begonnene Wiedergabe der Erinnerungen von Opa Kruse in diesem Band ihren Abschluss. Neu beleuchtet wird ebenfalls anhand von Tagebucheintragungen das Schicksal von Menschen auf der Flucht aus Ostpreußen während des Zweiten Weltkriegs. Aber auch eine lokale Persönlichkeit, an die sich Viele womöglich nicht mehr erinnern wird vorgestellt. Wer war Frau Doktor Neuhaus? Wer sich dafür und für die Vielzahl an weiteren interessanten, aber auch humorvollen Artikeln interessiert, sollte nicht zögern und sich den neuen Immenkorf sofort zulegen.

 

 Das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

 

 

Erhältlich ist der Immenkorf zu einem Preis ab 6 Euro an folgenden Verkaufsstellen:

 

 

• Maly’s Eck, Celler Straße 17, 29320 Hermannsburg zum Preis von 6 €

 

• Buchhandlung im Ludwig-Harms-Haus, Harmsstraße 2, 29320 Hermannsburg zum Preis von 7,20 €

 

• Gänseblümchen – Bücher & Geschenke, Alte Dorfstraße 6, 29328 Müden (Örtze) zum Preis von 6 €

 

goldfade

 

 

 

 

Am 10.2.2019 fand die Mitgliederversammlung des Heimatbundes Hermannsburg im Häuslingshaus am Auteriver Platz statt.

 

Der Heimatkundliche Arbeitskreis, die Vergneugten Harmsberger und der Förderkreis
Heimatmuseum berichteten jeweils aus ihrer Arbeit im vergangenen Jahr unddarüber,  was für 2019
geplant ist.


Beim Heimatkundlichen Arbeitskreis beispielsweise war das Leitthema „100 Jahre Ende
des Ersten Weltkriegs“, wozu auch eine mehrtägige Fahrt nach Verdun in Nordfrankreich
zählte. Bei den Vergneugten ist ein Besuch bei der Tanzgruppe Münsing noch in guter
Erinnerung geblieben, und der Förderkreis Heimatmuseum war intensiv mit der
Holzwurmbekämpfung bei seinen historischen Geräten beschäftigt.

 

Alle Sparten überlegen, wie sie sich beim „Südheide-Sonntag“ im Oktober 2019 einbringen können.


Bei den anstehenden Wahlen wurden Hans-Hermann Brase als Zweiter Vorsitzender und
Erich Becker als Schriftführer bestätigt. Erster Vorsitzender ist Manfred Mübus und Margit
Winterhoff verwaltet die Kasse, die in diesem Jahr durch Walter Eggersglüß und Heinrich
Buhr geprüft wird.

 

Heinrich Buhr wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt, während zehn weitere Mitglieder ihre Ehrungen nicht entgegennehmen konnten.

 

 ehrung buhr k

Das Foto zeigt (von links)  den Geehrten, Heinrich Buhr,

und den Ersten Vorsitzenden des Heimatbundes Manfred Mübus.

 

goldfade